Pressekonferenzen

Die Kunst im Kunstlicht

Während einer Pressekonferenz trennt sich die Spreu vom Weizen. Nicht jeder Fotograf kommt damit zurecht, wenn der automatische Weißabgleich versagt. Das ein oder andere Mal ist das Licht eher zu Gelb oder zu Rot, bzw. sind die Spots sehr hart auf die Protagonisten und Vorstandsvorsitzenden gerichtet. Da bauen unsere Auftraggeber auf unsere langjährige Erfahrung und auch darauf, dass wir ihnen andere Perspektiven liefern, siehe Bundeskanzlerin Angela Merkel umringt von Fotografen und Kameras.

Mit den verschiedensten Situationen können unsere Fotografen und Kamerateams umgehen. Eingestellte Farbtemperaturen von 2500 bis 4500 Kelvin sind da keine Seltenheit.

Anders verhielt es sich bei einem Interview mit dem Präsidenten des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung Hans-Werner Sinn. Es wurde ganz bewusst ein Seitenblitz aufgestellt und so stark abgeblendet, dass der Blitz einen mystisch wirkenden Gesichtsausdruck erzeugte und jegliches im Hintergrund störende Möbelstück einfach in der Dunkelheit versank. Somit konnte die im Interview besprochene schwierige Wirtschaftslage besser unterstrichen werden.

  • manueller Weißabgleich, Kelvin einsetzen
  • Beschäftigung mit dem Inhalt des Interviews, um entsprechende Motivideen bzw. Lichtsituationen einzubinden
  • neue Perspektiven erzeugen
  • den anderen Blickwinkel (Gegenschuß) nicht scheuen

Ähnliche Projekte

  • Handwerkskunst - Goldschmiede Das Handwerk der Goldschmiedin...

  • Abstraktionen aller erster Klasse Ob in Farbe, Schwarz/Weiß...

  • Frühlingserwachen Alles neu macht der Frühling Der Frühli...

  • Winterimpressionen Der Winter - man kann ihn lieben und hass...

SCHNELLKONTAKT

Wir sind gerade nicht erreichbar? Senden Sie uns doch eine Mail und wir melden uns so schnell es geht zurück.

Wird gesendet

© 2017 Lunim. Alle Rechte vorbehalten.

Log in with your credentials

Forgot your details?