Jutta Pielenz

Jutta Pielenz 02

Zusätzliche Ausbildungen: Dekorateurin, Schauwerbegestalterin

Erfahrung: Studiofotografie, Architektur- und Industriefotografie, Foto-Design

Schwerpunkte: Portraits, Architektur, Makrofotografie, Produkte

Bevorzugte Kamera/Objektiv: Nikon D 600, 24-70 mm (2.8)

 

Frühe fotografische Anfänge:

Jutta Pielenz entdeckte schon als zwölfjähriges Kind, dass ihr die Fotografie und vorrangig die Makrofotografie viel Spaß bereitet. Mit ihrer ersten Kamera, einer Konika, ging sie schon früh auf Entdeckungsreise und widmete sich intensiv der Flora und Fauna.

Weiterbildung und fotografischer Werdegang:

In ihrem kreativen Beruf als Schauwerbegestalterin konnte sie ihre Freude zum Motiv weiter ausbauen, fotografierte viele Dekorationen, Details und begann mit der Portraitfotografie. Um immer weiter mit dem neuesten Stand der Technik und der Weiterentwicklung der Digitalkameras mithalten zu können, belegte Sie etliche Fotokurse und Bildbearbeitungskurse. „Ich habe dann sehr viel mit dem angeeigneten Wissen und Photoshop herumexperimentiert und dabei angefangen, Bilder künstlerisch zu verfremden, die sich heute großer Nachfrage erfreuen und in regelmäßigen Ausstellungen gezeigt werden. Ich werde mittlerweile für immer mehr Industrieaufnahmen gebucht, deren grafische, einfache und mitunter kühle Perspektiven durch eine aufwendige Nachbearbeitung und Verfremdung einen ganz anderen Blickwinkel und Stellenwert erhalten. Die Herausforderung liegt dabei in der Fantasie, dass man schon beim Fotografieren erkennt, was mal per Nachbearbeitung daraus werden kann. Obwohl ich mich auch gern mal überraschen lasse.“, sagt Jutta mit einem schmunzeln.

Seit 2001 betreibt Jutta auch ein gemütliches Fotostudio in Olching, wobei sie sich ausgiebig der Portraitfotografie widmen kann.

Ihr Lieblingswerkzeug – die Kamera:

Jutta fotografiert sehr gerne Makroaufnahmen, weil sie dabei „ in die Welt der kleinen Details eintauchen kann, die man so mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmen kann und niemandem zu zeigen vermag. Wenn ich unterwegs bin mache ich oft mein Umfeld auf ganz kleine Sachen aufmerksam, ich nehme viel mehr wahr als Andere, die in dieser schnelllebigen Zeit nichts mehr bemerken, dadurch habe ich auch das SEHEN gelernt. Natürlich ist dies auch sehr anstrengend, weil man andauernd input bekommt und angeregt wird, es gleich wieder in Fotografien umsetzen zu wollen.“

Jutta arbeitet aktuell mit einer Nikon D600, wobei sie am liebsten das 24-70 mm-Objektiv, Blende 2.8, zum Einsatz bringt. „Es ist eine wunderbare lichtstarke Optik und deckt einen breitgefächerten Bereich ab.“

Foto-Design – meine Vorliebe in der täglichen Arbeit:

„Bei mir werden Abwasserrohre zu Gemälden. Sie erhalten durch die Arbeit in mehreren Ebenen wahnsinnige Tiefe, Spannung und auffällige Farben. Wobei Kunden bei den Farbwünschen durchaus Mitspracherecht haben.“ Andere Kunden widerum lassen sich von Jutta und ihren Eingebungen überraschen, sie möchten inspiriert werden, ihre alltäglichen Produkte und ihr Unternehmen mal in einem anderen Licht präsentiert zu bekommen.

Lebensphilosophie von Jutta:

„Obwohl es immer weiter bergauf geht in meiner beruflichen Laufbahn, vergesse ich nie einen allgegenwärtigen Spruch. Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weitergehen.“, so sagte Jutta und ging wieder zu ihrem Rechner, um sich in die Fertigstellung eines weiteren Motiv‘s zu vertiefen.

SCHNELLKONTAKT

Wir sind gerade nicht erreichbar? Senden Sie uns doch eine Mail und wir melden uns so schnell es geht zurück.

Wird gesendet

© 2017 Lunim. Alle Rechte vorbehalten.

Log in with your credentials

Forgot your details?